MENU

QN PRESS

PRESSBERICHTE

Produktvorstellung QN Europe: HomePure Zayn Luftreiniger & Neuauflage Physio Radiance Kosmetikserie.

Network Karriere 11.2020
QN Europe Presseberichte Network Karriere 11.2020
QN Europe Presseberichte Network Karriere 11.2020

HomePure Zayn: frische Luft im Haushalt und am Arbeitsplatz.

Die Network-Karriere-Redaktion nimmt nicht für sich in Anspruch, ein qualifizierter Tester von Network- Marketing- Produkten zu sein. Dazu fehlen die wissenschaftlichen Kenntnisse und entsprechende Test-Technik. Aber wir können uns, wie die Redaktionen der Großverlage auch, zu den von den Direktvertriebs-Unternehmen zur Verfügung gestellten Produktneuheiten eine Meinung bilden und diese an unsere Leserschaft weitergeben.

Vor einigen Wochen brachte das Network-Marketing-Unternehmen QN Europe den HomePure Zayn Hightech-Luftreiniger in den Direktvertrieb und stellte der Network-Karriere-Redaktion ein Testgerät zur Verfügung. Dieses war natürlich sehr willkommen, denn in einer Redaktion herrschen oftmals nicht nur dicke Luft und rauchende Köpfe, sondern der Network-Karriere-Herausgeber nimmt für sich schon immer das Privileg in Anspruch, in seinem Büro Zigarillos zu paffen.

Der erste Eindruck: Der HomePure Zayn von QN Europe hat ein wunderschönes Design, das sich unauffällig in jeden Einrichtungsstil integriert. Für typische Bedienungsanleitungs-Verweigerer ist es das ideale Produkt: auspacken, einstecken, laufen lassen. Das bei sonstigen Luftreinigern erforderliche Wasserauffüllen entfällt, da der HomePure Zayn ausschließlich mit UVLicht, Ultra-Plasma-Ionenfiltern und einem HPP+ Filter arbeitet.

Ist die Raumluft frei von Feinstaub, Pollen, Keimen, Viren, Bakterien, Gasen und unangenehmen Gerüchen, wozu zugegebenermaßen auch der Zigarillo-Rauch gehört, brummelt der HomePure Zayn ganz leise vor sich hin und hüllt sich in ein grünes Licht, was anzeigt, dass die Luft rein ist.

Wird jedoch in dem Raum geraucht oder Staub aufgewirbelt, zeigt das Gerät Rotlicht und ein dreistufiges Gebläse wird aktiv, das die Umgebungsluft ansaugt und sauber in den Raum zurückgibt. Schon innerhalb weniger Minuten ist der ganze, ca. 30 Quadratmeter große Raum geruchsfrei wie eine Bergwiese, ohne dass Düfte oder Chemikalien zugesetzt wurden.

Obwohl über den Feinstaub auf unseren Straßen seit Corona niemand mehr spricht, stellt sich die Frage, ob es möglich wäre, die geniale Pure Zayn-Technologie einige Nummern größer auch an den neuralgischen Feinstaub-Schwerpunkten einzusetzen. Sehr angenehm ist, dass der HomePure Zayn nur wenige Kilogramm wiegt und ohne Aufwand in allen Räumen eingesetzt werden kann. Bei der Network-Karriere-Redaktion nimmt der QN Europe-Luftreiniger einen zentralen Platz im Flur ein. So kann er bei geöffneten Bürotüren in einer speziellen Nachschaltung die Luft in allen Räumen reinigen und geruchfrei machen.

Alles in allem: Der HomePure Zayn ist der ideale, völlig unkomplizierte Luftreiniger für das Büro und für den Haushalt. Die Anschaffung ist mit 740 Euro inklusive Mehrwertsteuer und Versandkosten nicht gerade billig. Dazu kommt noch alle sechs Monate ein Filterwechsel mit 65 Euro. Aber das Gerät ist jeden Euro wert, wie die Praxis zeigt. Zumal der HomePure Zayn 99,8 Prozent der in der Luft enthaltenen schlechten Partikel, wozu neben Allergenen auch Viren, Bakterien, Pilze, schlechte Gerüche und so genannte flüchtige organische Verbindungen (VOC) zählen, entfernen kann.

Soweit die persönlichen Erfahrungen der Network-Karriere-Redaktion zum HomePure Zayn von QN Europe. Die technischen Details erklärt Jerome Hoerth, General Manager QN EUROPE: Der HomePure Zayn gehört zu jenen mobilen Luftreinigern, die laut einer Untersuchung der Münchener Bundeswehr-Universität die Konzentration infektiöser Aerosole, zu denen auch das Corona-Virus zählt, in einem 80 Quadratmeter großen Raum innerhalb von sechs Minuten halbiert. Im Dauerbetrieb bleiben, so sagt die Universität, schädliche Stoffe (dazu gehören alle Arten von Allergenen) außerdem kontinuierlich niedrig. Dabei reicht die Range krankmachender Stoffe, die von dem Luftreiniger entfernt werden können, von einfachen Erkältungsauslösern über Allergene bis hin zu kaltem Rauch. Über 99 Prozent aller Viren, Bakterien, Keime und Schimmelsporen werden vom HomePure Zayn zersetzt. Zudem beseitigt er große Partikel wie Staub, Pollen und Hautschüppchen aller Art, auch von Haustieren. Nicht weniger wichtig ist die Eliminierung giftiger Dämpfe und anderer schädlichen Gase, wie flüchtige organische Verbindungen, Formaldehyd und Kohlenmonoxide.

Der Zayn wurde von der Europäischen Stiftung für Allergieforschung, dem European Center for Allergy Research Fundation, kurz ECARF, geprüft und zertifiziert. Produkte, die das Siegel „Allergy-friendly Quality Tested“ tragen, haben sich für Menschen mit Allergien und Unverträglichkeiten als geeignet erwiesen. Deshalb raten Wissenschaftler nicht nur in der kalten Jahreszeit zu Luftreinigern guter Qualität. Sie sind ohne jeden Zweifel die bessere Alternative zum Lüften.

Der HomePure Zayn verfügt über insgesamt fünf Filtereinheiten, die verbrauchter, verunreinigter Luft mit mikrokleinen, die wir oftmals nicht einmal riechen können, kaum eine Chance lassen. In der Anwendung schafft es der Zayn zudem, für uns nicht wahrnehmbare, sowohl auch wahrnehmbare, unangenehme Luft schnell zu neutralisieren – der ideale Luftreiniger also für den Haushalt und den Arbeitsplatz.

Der HomePure Zayn ist über die QN Europe-Vertriebspartner beziehbar.

QN Europes neue Hautpflege unterstützt gesunden Alterungsprozess.

Stillstand ist Rückschritt und genauso denkt man auch bei QN Europe. Daraus ergibt sich für den Innovator in den Bereichen Health and Wellness die logische Konsequenz, Produkte,  die ohnehin schon zum Premium-  Segment gehören, stetig weiter zu verbessern.

Aktuell präsentiert die 2014 gegründete Europäische Dependance des asiatischen Direktvertriebs-Unternehmens ihre neue Physio Radiance-Pflegeserie. Hierbei handelt es sich um eine Weiterentwicklung ihres Klassikers Physio Radiance Paris. Die neue, ausgesprochen luxuriöse und in der Schweiz entwickelte Hautpflegeserie wird in Italien produziert und wirkt sämtlichen Zeichen der Hautalterung entgegen.

Jérôme Hoerth, General Manager QN Europe, verweist auf die innovative Formel, der die Serie zu Grunde liegt: „Wir verfolgen mit Physio Radiance einen neuen Hautpflege-Ansatz. Die in den Formulierungen enthaltenen Prä- und Probiotika fördern die Wiederherstellung und Erhaltung unseres Hautmikrobioms, den Schutzschild unserer Haut.“ Hierzu sei es erforderlich, zweimal täglich sechs Minuten in das eigene Wohlbefinden und die Gesundheit seiner Haut zu investieren: „Als unser größtes und gleichzeitig einziges Organ, das der Umwelt offen ausgesetzt ist, verdient die Haut eine nachhaltige Investition, denn sie schützt uns nicht nur rund um die Uhr vor schädlichen Außeneinflüssen, sondern beeinflusst zudem als Entgiftungsorgan die Gesundheit des ganzen Körpers in erheblichem Maße.“

QN Europes neues Angebot richtet sich an alle Menschen, denen das Aussehen ihrer Haut wichtig ist. Hierzu der General Manager: „Wegen des besseren Verständnisses möchte ich ein paar einfache Wahrheiten zum Thema Hautpflege, Aufbau und Verbesserung präsentieren. In den letzten Jahrzehnten ist auf dem Gebiet der Inhaltsstoffe in unserer Kosmetik nicht wirklich viel passiert.“ Die wichtigen Ingredienzen, die der Haut zu einem jüngeren und strahlendem Auszusehen verhelfen, sind seit mehr als 2.000 Jahren bekannt: „Schon Kleopatra ernährte ihre Haut mit wertvollen Ölen, wenn sie in Eselsmilch badete.“

Worin also liegt das Wegweisende, das so anders ist, dass es das Pflegeverhalten heutiger Konsumenten nachhaltig verändert? Wie kommen dieses „mehr für die eigene Haut tun“ und dadurch bedingte „sich besser fühlen“ in Verbindung mit sichtbar besseren Ergebnissen zustande? Tatsächlich sei es wie mit einem guten Kuchen, meint Jérôme Hoerth: „Die Inhalte ergeben lediglich eine Seite der Medaille. Entscheidend für das Ergebnis sind wichtige Details wie die Reihenfolge und die Backzeit.“

Daraus folgert, dass es auf die Bereitschaft ankommt, sich auf ein klar definiertes Prozedere einzulassen, so der Gesch.ftsführer: „Man kann hier auch von einem Pflegeritual sprechen, das optimiert den Bedürfnissen unserer Haut gerecht wird. Die sichtbaren Verbesserungen sind dann sozusagen das willkommene Dankeschön. Wobei es nicht darum geht, der Haut die mit ihrer Schutzfunktion verbundene Arbeit abzunehmen.“ Gesteigert werden soll deren Fitness, indem ihr alles zugeführt wird, was sie zur Bewältigung ihrer Herkulesaufgabe benötigt.

Womit der QN Europe-Chef nochmals auf die zweimal täglich sechs Minuten zurückkommt: „Wir betrachten das Ganze wie Meditation, Yoga oder Sport. Auch hierbei investieren wir Zeit in uns selbst, die nur uns gehört. Wenn wir nun längerfristig Zeit für die Pflege unserer Haut reservieren, erfolgt der Return on Investment in Form der bereits beschriebenen Verbesserungen. Die Haut wird dann spürbar anders.“ Um diesen Prozess zu beschleunigen und dabei gleichzeitig zu optimieren, wurde Physio Radiance entwickelt. Das Flaggschiff dieser Pflegeserie ist ihr Gerät und heißt Visage+: ein Gerät, das so klein und stylisch wie handlich ist.

Doch was steckt dahinter? „Unsere Haut altert aufgrund reduzierter körperlicher Zellaktivität. Im Laufe der Jahre verliert sie an Energie, wird dünner und stirbt langsam ab“, beschreibt Jérôme Hoerth den gleichermaßen bekannten wie unerwünschten Alterungsprozess. „Spannkraft und Glow bleiben ebenfalls vermehrt auf der Strecke. Geräte wie unser Visage+ sollen diesen Vorgang bremsen. Hierzu nutzen sie galvanischem Gleichstrom, der den Zellen den Impuls gibt, der ihre Teilung anregt.“

Dank seiner vier unterschiedlichen Betriebsmodi gelingt es dem Gerät, die Haut 24 Stunden am Tag perfekt zu pflegen, zu ernähren und zu schützen: „Hierbei wird die Haut gereinigt und so auf die tiefe Absorption der kosmetischen Inhaltsstoffe vorbereitet. Deswegen betrachten wir Visage+ als ein revolutionäres Gesichts-Behandlungssystem. Als ‚Four in One‘ verleiht es zusammen mit seinen Kombinationsprodukten der Haut einen einzigartigen Glow.“ Zwei der genutzten Technologien beschreibt Vertriebsprofi Jérôme Hoerth etwas näher:

Elektrische Stimulation: Sie fördert die Elastizität der Gesichtsmuskulatur und kann so zur Straffung der Haut beitragen. In diesem Zusammenhang sprechen wir auch von einem Mini-Face-Lifting, wenn das Gerät über Wangen, Kinn, Nase und Stirn gleitet. Die leichte Stimulation wird als mild erwärmendes Kribbeln wahrgenommen. Einhergehend mit dieser lokalen Erwärmung erhöht sich die Blutzirkulation. Dies wiederum beschleunigt den Zellstoffwechsel, was zur Folge die Lymphzirkulation anregt.

Chromo-Therapie: Dieses Verfahren ist auch unter dem Begriff Farbtherapie bekannt. Es soll in der Haut die Produktion von Energie anregen und gleichzeitig den Abbau von Kollagen verhindern. Insbesondere Zweites ist äußerst wichtig, da Kollagen hauptverantwortlich für die Elastizität der Haut ist. Zudem können LED-Geräte Pigmentflecken dort reduzieren oder sogar verhindern, wo zu viel Melanin produziert wurde.

Um das Visage+ hat QN Europe sechs kosmetische Komponenten platziert. Gentle Foaming Cleanser dient der Tiefenreinigung der Haut. Darauf aufbauend Boosting Essence als feuchtigkeitsspendende Lotion und das Firming & Lifting Double Serum, das in zwei Phasen Falten reduziert und hydratisiert. Abgerundet wird die Hautpflegeserie von der Repair Eye Cream in absorbierender Textur sowie je einer reichhaltig formulierten Restoring Day Cream und Regenerating Night Cream.

Zu den Inhaltsstoffen der Lotions, Cremes und Booster gehören Sorbitol, Shea-Butter, Niacin, Vitamin PP, Zink, Carnosin, Hyaluronsäure, zahlreiche weitere Vitamine und Mineralstoffe: „Mit Hilfe unserer im Visage+ enthaltenen QN Europe-Technologie werden sie in die tieferen Hautschichten transportiert. So werden selbst Hautpartien, die durch regelmäßige Rasur massiv am Aufbau des Hautmikrobioms gehindert werden, inklusive aller Abwehrkräfte wiederhergestellt. All dies schafft Physio Radiance während der bereits erwähnten nur zwölf Minuten Wellness täglich.“

Link zum Network Karriere Online Artikel

Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn!