MENU

QBUZZ

Wie entstand Network Marketing?

WIE ALLES ANFING

 

Wie entstand Network Marketing? Eine Frage, die Vertriebspartner häufig gestellt bekommen. Nicht jeder weiß die Antwort! Das führt nicht selten zu Missverständnissen über diesen Beruf, der völlig organisch aus einer Notwendigkeit entstanden ist. Bereits vor hunderten von Jahren! 

Im klassischen Vertrieb bzw. Handel von Produkten verkaufen Hersteller ihre Produkte an Groß- oder Einzelhändler, die diese dann in Geschäften oder im Internet an ihre Endkunden weiterverkaufen. Beim Direktvertrieb hingegen, verkaufen die Hersteller ihre Produkte direkt an Endkunden, um dadurch die Umwege und Kosten des Zwischenhandels einzusparen. Daher die Begriffe Direktvertrieb oder Direktverkauf.

Eine Variante des Direktvertriebs ist der Verkauf über Repräsentanten, so wie in QN Europe betreibt. Bei dieser Vertriebsform verkaufen die Hersteller ihre Produkte durch Repräsentanten direkt an Endkunden. Dabei werden die Repräsentanten über Provisionen leistungsbezogen an ihrem Verkaufsumsatz vergütet. 

In ihrer Grundform bestehen diese Vertriebsformen seitdem die ersten Kaufleute und Händler in die Welt auszogen, um ihre Waren Händlern und Kunden anzubieten. Da sie stets auf Reisen waren, beauftragten sie Repräsentanten vor Ort, damit ihre Waren weiterhin zu vertreiben. 

Ein weiterer Ursprung des Direktvertriebs durch Repräsentanten war der Siegeszug der Technologie im frühen 20. Jahrhundert: die damaligen Produkte waren oft neuartig und erklärungsbedürftig. Diese Tatsache veranlasste in den 20er Jahren ein Unternehmen aus Deutschland dazu, Staubsauger über Repräsentanten direkt an Kunden zu vertreiben. 

In den USA förderten wirtschaftliche Entwicklungen den Beruf des Repräsentanten. In den 1930er Jahren herrschte dort eine Wirtschaftskrise. Um die Wirtschaft anzukurbeln, forschte man nach Methoden, die den Verkauf steigern würden. Dabei gelangte man zu der Erkenntnis, dass Empfehlungen eine wichtige Rolle bei Kaufentscheidungen spielen. Kunden würden eher Produkte kaufen, die ihnen ein Bekannter empfiehlt und erklärt, als unbekannte Produkte von Fremden zu kaufen. 

Folglich gingen die Hersteller dazu über, ihre Repräsentanten intensiv zu schulen. Sie sollten über exzellente Produktkenntnisse verfügen, die Produkte selbst verwenden und sich nach Möglichkeit mit ihnen identifizieren, um sie dann über Empfehlungen direkt in ihrem Bekanntenkreis und Umfeld zu verkaufen. 

Der Ursprung des heutigen Network Marketing lag jedoch im Erfolg eines einzigen Unternehmens. Die 1934 gegründete California Vitamin Company vertrieb Nahrungsergänzungsmittel und war damals so erfolgreich, dass man nicht genügend Verkäufer hatte, um die hohe Nachfrage zu bewältigen. 

Man versuchte das Problem zu lösen, indem man die Verkäufer dazu anhielt, in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis weitere Vertriebspartner anzuwerben. Zur Belohnung erhielten die Verkäufer an den Verkäufen der von ihnen angeworbenen Vertriebspartner eine Provision. Dieses Prinzip war ein großer Erfolg, weshalb immer mehr Hersteller diese Vertriebsform übernahmen.

Heute ist Network Marketing dank des stetig anhaltenden Wachstums ein Milliardenmarkt: das weltweit erzielte Umsatzvolumen betrug 2017 ca. 190 Milliarden USD und weltweit sind über 100 Millionen Repräsentanten bzw. Vertriebspartner im Network Marketing tätig. 

Dieses imposante Volumen verdankt die Branche u.a. zwei Eigenschaften: erstens, vergleichsweise geringe Einstiegshürden kombiniert mit zeitnah erzielbaren, attraktiven Verdienstmöglichkeiten. Zweitens, Network Marketing ermöglicht Menschen auf der ganzen Welt ihr Leben in die Hände zu nehmen, indem sie sich durch Duplizieren eines bewährten Systems auf einfache und unkomplizierte Art ihr eigenes Geschäft aufbauen. 

Ein Grund, weshalb sich jedes Jahr Millionen von Menschen für diesen Beruf entscheiden.

Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn!